Hausordnung für die Schüler und Nutzer der Gebäude und Anlagen des Geschwister-Scholl-Gymnasiums mit den Schulteilen in Sangerhausen und Kelbra


Schuljahr 2016/ 2017

Unsere Schule ist eine Gemeinschaft von etwa 950 Schülern, Lehrern und technischen Mitarbeitern. Außer uns hat auch die Kreisvolkshochschule ihren Sitz in unserem Schulgebäude. Eine geordnete Arbeit beider Einrichtungen erfordert die Einhaltung bestimmter Normen. Grundlage dafür soll diese Hausordnung sein. Sie gilt für das gesamte Schulgelände.

1.     Der Einlass ins Schulgebäude erfolgt von 7.15 - 7.25 Uhr und ab 7.40 Uhr. Die Schüler benutzen hierzu ausschließlich den Haupteingang. Bei schlechtem Wetter entscheidet der aufsichtsführende Lehrer, wann der Einlass beginnt.

2.     In Wartezeiten vor Unterrichtsbeginn, in Freistunden und nach Unterrichtsschluss halten sich die Schüler in folgenden Räumen und Fluren auf:

  • Flur im 1.Obergeschoss Altbau: 5. bis 8.Kl.
  • Flur im 2. Obergeschoss Altbau: 9./10.Kl.
  • Übergangsbereich 1. Obergeschoss: 11/12. Kl.
Aus Gründen der Sauberhaltung des Mobiliars ist dort die Einnahme von Getränken und das Essen nicht erlaubt. Hierfür ist ausschließlich der Essenbereich im Erdgeschoss des Altbaus vorgesehen (2.gr.Pause vorrangig für Essenteilnehmer).
Ohne ausdrücklichen Auftrag eines Lehrers dürfen Schüler während der Unterrichtszeit (7.00-15.30 Uhr) nicht im Schulgebäude umherlaufen. Dies gilt insbesondere für den Neubaubereich.

3.     Schulfremde Besucher melden sich im Sekretariat an. Es ist auch Eltern nicht gestattet, sich während der Schulzeit unangemeldet im Schulgebäude aufzuhalten.

4.     Das Schulgelände darf in Freistunden von volljährigen Schülern bzw. von Schülern ab Klasse 8 mit entsprechender schriftlicher Erlaubnis der Eltern verlassen werden. Während der großen Pausen dürfen Schüler ab Klasse 10 (bei schriftlicher Erlaubnis der Eltern) und volljährige Schüler das Schulgelände verlassen. In den kleinen Pausen darf das Schulgebäude nicht verlassen werden. Schüler, die aus zwingendem Grund (Arztbesuch) während der Unterrichtszeit das Schulgelände verlassen wollen, melden sich im Sekretariat ab.

5.     Bei schlechtem Wetter bestimmen die auf dem vorderen Hof aufsichtsführenden Lehrer, ob im Schulgebäude verblieben wird. Sie veranlassen eine entsprechende Lautsprecherdurchsage. Die in der Folgestunde unterrichtenden LehrerInnen öffnen in diesem Fall die Unterrichtsräume und übernehmen dort die Aufsicht.

6.     In den großen Pausen nutzen die Klassen 5 bis 9 den inneren Pausenhof, die Klassen 10 bis 12 den vorderen Pausenhof. Der entsprechende Pausenhof wird auf dem kürzesten Weg aufgesucht.

Die Taschen werden während der großen Pausen im nächstgelegenen Flur oder Treppenhaus abgestellt.

7.    Das Mitbringen von Alkohol und dessen Konsum sind verboten. Für Schüler unter 18 Jahren besteht aufgrund des Jugendschutzgesetzes generelles Rauchverbot, ebenso das Verbot, Tabakwaren in die Schule mitzubringen. 

8.    Für die vorgeschriebene getrennte Müllerfassung sind die aufgestellten Behälter sachgerecht zu nutzen. Die Schüler der 7. - 10. Klassen beteiligen sich an der Sauberhaltung der Schule und des Schulgeländes. Einzelheiten werden durch einen Organisationsplan geregelt.

9.    Jacken und Mäntel werden vor Unterrichtsbeginn an den Garderoben aufgehängt. Geld und Wertgegenstände gehören nicht dorthin und werden bei Diebstahl nicht ersetzt.

10.     Der Unterricht beginnt und endet pünktlich und darf nicht ohne zwingenden Grund gestört werden.

11.     Ist 10 Minuten nach Stundenbeginn kein Lehrer in der Klasse, informiert der Klassensprecher oder ein Vertreter das Sekretariat.

12.     Die Ordnungsschüler haben vor dem Unterricht bzw. danach die Tafel zu säubern. Erkennbare Beschädigungen im Unterrichtsraum werden dem Lehrer angezeigt.

13.     Nach der laut Raumbelegungsplan letzten Stunde veranlasst der Lehrer, dass das Licht ausgeschaltet wird, Fenster und Schränke geschlossen, die Stühle hoch- bzw. nach hinten gestellt werden, kein Abfall im Raum umherliegt, die Tür des Raumes verschlossen wird.

14.     Gebäude und Mobiliar, Unterrichtsräume, Aufenthaltsbereiche und Pausenhöfe sind zweckgerecht und entsprechend den dort geltenden Festlegungen zu nutzen. Für die Beseitigung mutwillig hervorgerufener Schäden aller Art gilt das Verursacherprinzip. 

15.     Die Schüler verhalten sich so, dass keine andere Person durch sie gefährdet wird oder zu Schaden kommt. Um Unfälle zu verhindern, ist verboten:

  • das Rennen und Toben im Haus,
  • das Ballspielen auf dem inneren Pausenhof,
  • das Werfen von Steinen, Schneebällen und anderen Gegenständen,
  • das Sitzen auf Fensterbänken, Heizkörpern, Treppengeländern,
  • das Mitbringen von Messern, Waffen, Feuerwerkskörpern und ähnlichen Gegenständen.

16.     Für den gesamten Schulbereich gilt generelles Handyverbot. Zuwiderhandlungen haben den Einzug und die Verwahrung des Handys im Sekretariat zur Folge. Die Aushändigung erfolgt nur an erziehungsberechtigte Personen. In Notfällen steht das Telefon im Sekretariat zur Verfügung.

17.     Unfälle und Verletzungen während der Unterrichtszeit im Schulbereich oder auf dem Schulweg sind umgehend im Sekretariat zu melden.

18.     Fundsachen sind im Sekretariat oder beim Hausmeister abzugeben. Sie werden dort nur bis zu vier Schulwochen aufbewahrt. 

19.     Kraftfahrzeuge und Fahrräder können auf dem Schulgelände nur an den in der Parkordnung vorgesehenen Plätzen abgestellt und müssen gesichert werden. Der Schulträger haftet bei Beschädigung oder Diebstahl nicht.

20. zeitlicher Ablauf :

Standort Kelbra Standort Sangerhausen
1. Unterrichtsstunde 7.30 Uhr - 8.15 Uhr 1. Unterrichtsstunde 7.50 Uhr - 8.35 Uhr 
2. Unterrichtsstunde 8.25 Uhr - 9.10 Uhr 2. Unterrichtsstunde 8.45 Uhr - 9.30 Uhr
3. Unterrichtsstunde 9.30 Uhr -10.15 Uhr 3. Unterrichtsstunde 9.50 Uhr - 10.35 Uhr
4. Unterrichtsstunde 10.20 Uhr -11.05 Uhr 4. Unterrichtsstunde 10.45 Uhr - 11.30 Uhr
5. Unterrichtsstunde 11.30 Uhr -12.15 Uhr 5. Unterrichtsstunde 11.40 Uhr - 12.25 Uhr
6.Unterrichtsstunde 12.20 Uhr -13.05 Uhr 6. Unterrichtsstunde 13.00 Uhr - 13.45 Uhr
Mittagspause (evtl. als 7.Std.) 7. Unterrichtsstunde 13.55 Uhr - 14.40 Uhr
7. Unterrichtsstunde 14.00 Uhr -14.45 Uhr 8. Unterrichtsstunde 14.45 Uhr - 15.30 Uhr
8. Unterrichtsstunde 14.50 Uhr -15.35 Uhr  

 

21.     allgemeine Festlegungen

  • Ab 7.00 Uhr bzw. unmittelbar nach Ankunft der Schulbusse können die Schülerinnen und Schüler das Schulgebäude betreten.
  • 7.20 Uhr begeben sich Schüler und unterrichtende Lehrer in die einzelnen Unter richtsräume.
  • Nach Unterrichtsschluss verlassen die Schüler das Schulgelände oder halten sich bis zur Abfahrt der Schulbusse in den dafür vorgesehenen Räumen auf.

22.     Pausenordnung

  • generell sind die Pausen für den laut gültigen Stundenplan notwendigen Raumwechsel und für die unmittelbare Vorbereitung auf den Unterricht zu nutzen.
  • die großen Pausen zwischen der 2. und 3. bzw. 4. und 5. Unterrichtsstunde dienen der Erholung und Entspannung. Dazu begeben sich die Schüler der Schuljahrgänge 5 bis 9 nach erfolgtem Raumwechsel auf den Pausenhof.
  • in der großen Pause von 11.05 Uhr - 11.30 Uhr kann das Mittagessen in den Speiseräumen eingenommen werden. Es ist darauf zu achten, dass diese Räume in dieser Zeit nicht zum allgemeinen Aufenthaltsbereich zählen und ein pünktlicher Beginn der 5. Unterrichtsstunde gesichert ist.
  • Das Verlassen des Schulgeländes ist für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I während der Unterrichtszeit und in den Pausen nicht gestattet.
  • In den großen Pausen wird in Verantwortung bestimmter Schüler auf dem Schulhof Pausenmusik ausgestrahlt.
  • Das Benutzen der Sportanlage ( einschließlich des Mini-Spielfeldes ) ist nur während der Öffnungszeiten der Schule möglich (eine direkte bzw. indirekte Aufsicht muss gesichert sein).
  • Den Anweisungen der Lehrerschaft bzw. des Hausmeisters oder der Schulsekretärin ist Folge zu leisten.
  • Nach Bestätigung durch die Gesamtkonferenz des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Sangerhausen ist diese Hausordnung mit Wirkung vom 01.08.2011 für die Standorte gültig.

 

Sangerhausen, den 01.08.2011

J. Peter
Schulleiter