Eine wunderschöne Stunde der Musik erlebten musikbegeisterte Zuhörer am Donnerstag in unserer Aula. So trafen nicht nur drei Chöre unserer Schule zusammen, um gemeinsam zu singen, sondern es traten auch Schüler auf, die in der Kreismusikschule eine Ausbildung in Gesang und an verschiedenen Instrumenten erhalten. Und natürlich war auch das Blasmusikorchester unter Leitung von Maik Menzel mit von der Partie.

Für einen stimmungsvollen Auftakt sorgte der Juniorchor. Authentisch, sangesfreudig und enthusiastisch schmetterten die ca. 50 jungen Sänger, deren Augen immer auf ihren Chorleiter Friedrich Hübenthal gerichtet zu sein schienen, mehrere moderne Titel. Mit viel Charme moderierten zwei Mädchen von den Tonkehlchen aus dem Schulchor Kelbra ihren Auftritt, bei dem sie das Publikum an einer „Chorprobe“ teilnehmen ließen. Robin Herbst, Erik Treude, Annalena Uttner, Tabea Berndt, Konrad Pfeiffer und Marcel Schendzielorz gaben Kostproben ihrer Virtuosität im Gesang oder an ihren Instrumenten. Dass der Kammerchor fit für seinen großen Auftritt bei den Händelfestspielen ist, stellten seine Mitglieder eindrucksvoll unter Beweis. Das Blasmusikorchester rundete den musikalischen Abend ab, dessen Höhepunkt aber der von allen Chören gemeinsam angestimmte Titel „Highland Cathedral“ darstellte.

 

Die Medien-AG begrüßt alle Schülerinnen und Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums im neuen Schuljahr 2018/19!
Nach einer schönen Mottowoche wünschen wir den Abiturienten viel Glück bei ihren Prüfungen!