Der Läufer überquert die Linie, die 11B jubelt. Soeben hat die Klasse den letzten der Staffelläufe gewonnen, die traditionell das Highlight des Sportfestes darstellen. Bei den Staffelläufen laufen insgesamt vier Jungen und vier Mädchen aus jeder Klasse abwechselnd je eine halbe Runde um den Sieg. 

Aber schon den ganzen Tag waren es gute Bedingungen. Angenehme Temperaturen und ein leichtbewölkter Himmel sorgten für perfektes Sportwetter. 

Beim Sportfest haben die Schüler und Schülerinnen der Klassen fünf bis elf einige Disziplinen zu absolvieren. Weitwurf, Kugelstoßen und Weitsprung gehören genauso dazu wie ein Athletiktest für die Elftklässler und der Sprint über 50, 75 oder 100 Meter. Für letzteren wurde dieses Jahr wieder extra eine Lichtschranke aufgebaut, was genaue Zeitmessungen möglich machte. 

Wenn nun die Werte von den durchführenden Lehrern und Zwölftklässlern gemessen wurden, ging es zur Verarbeitung in den Informatikraum. Unter Aufsicht von Herr Wagner wurden die Weiten und Zeiten in den Computer eingetragen, welcher schließlich unter Berücksichtigung der Klassenstufe eine Gesamtpunktzahl ausrechnete.

Als Sportstätten wurden der Anhaltsportplatz, die Turnhalle der Förderschule sowie die Sportanlagen des Gymnasiums genutzt. 

Etwas ganz Besonderes für die einzelnen Klassen sind auch jedes Jahr die Sportspiele. Dabei treten die Jungen im Fußball gegeneinander an und die Mädchen messen sich im Zweifelderball und ab der 7. Klasse im Volleyball. Das Spezielle dabei: Die Gewinnerklasse kriegt einen selbstgebackenen Kuchen als Belohung.

Für Stärkungen zwischendrin sorgte auch dieses Jahr der Förderverein. Vor der Aula wurden hier Würstchen und andere kleine Snacks angeboten. 

Als dann alle Disziplinen, Spiele und auch Staffelläufe geschafft wurden, ging es zur Siegerehrung. Hier wurden von Herr Bergmann die Sieger der Sportspiele mit Kuchen belohnt, die Besten der einzelnen Klassenstufen gekürt und die beiden Wanderpokale der Schule für den besten Sportler oder die beste Sportlerin vergeben. In diesem Jahr gingen die großen Pokale bei den Jungen an Finn Luca Rüdiger, 6. Klasse, und bei den Mädchen an Henriette Lässing, 8. Klasse.

Es war wieder ein tolles Sportfest und wir freuen uns auf nächstes Jahr!

von Konrad Schröter

 

 

Als wir 8 Mädels der 11. Klassen im Frühjahr 2019 erfuhren, dass wir die Schülerinnen sein dürfen, welche Deutschland bei der Euroweek 2019...
Nach fast einem Jahr Bauarbeiten ist es endlich soweit: die neue, bunte Fassade unserer Schule ist fertig.
Am vergangenen Freitag machten sich ca. 100 Schüler und Schülerinnen der Klassen 10 bis 12 – im strömenden Regen – auf den Weg nach Schwenda und...