Präsenzunterricht Sangerhausen ab dem 02.06.2020

 

 Präsenzunterricht Kelbra ab dem 02.06.2020

  

Durchführungshinweise zum Erlass des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration zur Schließung von Gemeinschaftseinrichtungen nach § 33 Nrn. 1, 2, 3 und 5 Infektionsschutzgesetz (IfSG) in Sachsen-Anhalt ab Montag, dem 16. März 2020 zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung von SARS-CoV-2

 

1. Das GSG bleibt ab Montag, d. 16.03.2020 bis einschließlich Montag, d. 13.04.20220 geschlossen, d.h.

   a) Das Betreten der Schulgebäude in Sangerhausen und in Kelbra ist in diesem Zeitraum strikt verboten.

   b) Für Montag, d. 16.03.2020 und Dienstag, d.17.03.2020 gelten Übergangsregeln.

         > An beiden Tagen ist eine Notbetreuung möglich, wenn kurzfristig noch keine andere Betreuung organisiert werden konnte.

         > Übergangsweise besteht in Ausnahmefällen an beiden Tagen die Möglichkeit, Schulmaterialien zu holen, allerdings darf die Schule nur einzeln nach Anmeldung im Sekretariat betreten werden.

   c) Ab Mittwoch gelten weitere Einschränkungen. Beaufsichtigt werden nur Kinder, die das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und deren Erziehungsberechtige zur Gruppe der unentbehrlichen Schlüsselpersonen gehören und wenn diese keine andere Betreuungsmöglichkeit organisieren können.

         > Diese Notwendigkeit einer außerordentlichen Betreuung von Kindern der unentbehrlichen Schlüsselpersonen ist der Schule gegenüber durch schriftliche Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers bzw. Dienstherrn bzw. bei Selbständigen durch schriftliche Eigenauskunft nachzuweisen. Wir bitten die betroffenen Personen, so schnell als möglich diese Bestätigung beizubringen.

   d) Das Sekretariat ist in der Zeit von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr besetzt.

2. Auch für Lehrerinnen und Lehrer gilt das Verbot. Sie haben sich auf Abruf bereitzuhalten und sind angehalten, über Lernplattformen (z.B. moodle, teamviewer o. ä.) Kontakt zu Schülerinnen und Schüler zu halten.

3. Schülerinnen und Schüler haben eine Informationspflicht! Informationsmöglichkeiten sind:

   a) Auf den Vertretungsplänen werden sowohl Aufgaben für einzelne Klassen als auch E-Mail-Adressen bereitgestellt. Für die 5. und 6. Klassen werden Aufgaben ausschließlich auf den Vertretungsplänen angegeben.

   b) Für bestehende Moodlekurse können die Aufgaben direkt dort eingesehen werden.

   c) Weiterer Kontakt ist über die Tel.-Nr. 03464/ 515013 möglich.

4. In diesem Zeitraum entfallen alle geplanten Klausuren und Nachschreibetermine. Prinzipiell besteht die Möglichkeit in Absprache mit der entsprechenden Lehrkraft, Leistungserhebungen online (z.B. über moodle oder E-Mail) durchzuführen.

 

Hinweis an Schülerinnen und Schüler: Erledigt die hinterlegten Aufgaben!

Hinweis an die Eltern: Halten Sie Ihre Kinder an, die Aufgaben zu bearbeiten!

 

Sowohl Zukunftstag als auch Umwelttag finden nicht statt!

 

Bei weiteren Rückfragen steht die Schulleitung unter der folgenden Nummer zur Verfügung: 03464/515013

 

Blass, abgespannt und ein wenig übernächtigt sahen gestern einige Akteure vor einem besonderen Chorauftritt  aus. Ihnen steckten drei anstrengende Probetage in den Knochen, die sie gemeinsam mit Sängerinnen und Sängern des Geschwister- Scholl- Gymnasiums aus Zeitz in der Jugendherberge Sittendorf absolviert hatten. Denn hier trafen sich die Mitglieder der zwei Chöre, um einen gemeinsamen Chorauftritt vorzubereiten, dessen Zeuge man gestern in der Aula unserer Schule sein konnte. 

Unter der Leitung von Till Malte Mossner trugen die Gäste aus Zeitz Titel wie „Radioactive“, „Mashup“, „In Memoriam“ und  „Like a prayer“ vor. Die Zeitzer beeindruckten dabei mit ihren stimmgewaltigen Soli. Auch  zwei Lehrer stellten eindrucksvoll unter Beweis, dass man als Mathematiker oder Lateinlehrer ein begabter Sänger bzw. Klavierspieler sein kann. 

Der Auftritt unseres Chores begann jazzig mit „Halleluja“, faszinierte mit Enyas „Only time“ und überraschte mit einem von 7 Mädchen selbst einstudierten Titel „Wake me up“. Dass das Programm unseres Chores im Wechsel von Konrad, Georg und Marcel am Klavier begleitet wurde, ist für das Stammpublikum längst ein gewohnter Anblick, aber natürlich keine Selbstverständlichkeit.

Der nun folgende gemeinsame Auftritt der beiden „Geschwister- Scholl- Chöre“ beeindruckte zuerst einmal optisch mit seiner Bühnenpräsenz. Und dass die Jungen und Mädchen mit ihren Chorleitern Beate Pfeiffer und Till Malte Mossner nicht nur Landschaft und das schöne Wetter in Sittendorf genossen haben, stellten sie mit drei gemeinsamen Titeln imponierend unter Beweis. Der Gospel „We pray“ bildete den Auftakt des gemeinsamen Programms, das mit zwei Queen- Titeln seinen Höhepunkt fand. Die Zuhörer waren begeistert von „Guide me home“. Mit dem Schlusstitel „I want it all“ wird der hinter dem Gemeinschaftsprojekt stehende Gedanke gleichsam aufgegriffen und unterstreicht damit wirkungsvoll das Bemühen der engagierten Chorleiter beider Schulen, junge Menschen vom Chorgesang zu begeistern. Dass auch die Schulleiter beider Gymnasien hinter Idee und Projekt dieses gemeinsamen Auftritts standen, zeigt die Anwesenheit von Beate Kümmel, der Schulleiterin des Zeitzer Gymnasiums, und unseres Schulleiters Jens Peter.   

Weitere Bilder können Sie hier sehen! Wenn Sie einen kurzen Videoclip zu dem Konzert sehen möchten, klicke hier!

Bildungsministerium - Pressemitteilung Nr.: 015/2020 Magdeburg, den 30. März 2020 Neuer Fahrplan für Abiturprüfungen: Zwei Termine zur Auswahl /...